Professionelles Wundmanagement von Dirk Weißgerber

Wenn Sie zur Initiative „Wund?Gesund!“ (einem Zusammenschluss von Medizinprodukte-Unternehmen aus dem Bereich Verbandstoffe) wollen, klicken Sie bitte >> HIER

Was bietet wund>gesund?

  • ein ausführliches Erhebungsgespräch zur Erarbeitung Ihres persönlichen Behandlungskonzeptes
  • professionelle, phasengerechte Wundbehandlung nach den neuesten Erkenntnissen der Wissenschaft
  • regelmäßige Wundkontrolle, Reinigung und Pflege
  • Beratung zur Vermeidung weiterer Hautschäden (vorbeugende Maßnahmen, Hautpflege, Hilfsmittel …)

Low-Level-Lasertherapie

Ideal bei Narbengewebe und/oder Sportverletzungen sowie zur Schmerzbehandlung. (Dehnungsstreifen etc.)

V.A.C.-Therapie

Wird bei großen Wunden eingesetzt; durch Erzeugung von Unterdruck – eines Vakuums – zieht sich die Wunde zusammen.

Cellu TomeTM

Das CelluTome™-System fördert den Verschluss chronischer Wunden, deren Behandlung früher schwierig und zeitraubend war.

Haemo-Laser®

  • steigert die Durchblutung
  • Regeneration bei Schlaganfallpatienten
  • Unterstützung bei Wundheilungsstörungen, rheumatischen Erkrankungen, entzündlichen Darmerkrankungen,
  • Fettstoffwechselstörungen und Lebererkrankungen

GLO PRP Eigenblut System

PRP steht für Plättchenreiches Plasma (Platelet Rich Plasma). Damit beschreibt man Blutplasma, in dem Blutplättchen in hochkonzentrierter Form enthalten sind. Blutplättchenenthalten wichtige Wachstumsfaktoren. PRP enthält folglich Wachstumsfaktoren in hochkonzentrierter Form. Autologes PRP wird aus Eigenblut gewonnen. Durch die lokaleAnwendung von autologem PRP können mit körpereigenen Wirkstoffen Heilungsprozesse beschleunigt und die Zellregeneration/das Zellwachstum angeregt werden.

Schulungen für Fachpersonal aus dem Gesundheitswesen

Fachliche Grundlagen, Unterscheidung akuter und chronischer Wunden, Wundheilungsphasen und -störungen, Praktisches Wundmanagement, Arbeiten anhand von Fallbeispielen, u.v.m

Wann brauche ich die Hilfe von wund>gesund?

Der Prozess der Wundheilung zählt zu den komplexesten Arbeiten, die der Körper zu verrichten hat. Mit leichteren Verletzungen kann der Organismus im Normalfall recht gut umgehen, problematisch wird es erst, wenn Wunden nicht mehr heilen wollen.

Eine starke Einschränkung der Mobilität und eine erhebliche Beeinträchtigung der Lebensqualiät – beispielsweise durch Schmerzen – sind die Folge.

Ein hochwertiges Wundmanagement hilft sowohl bei schlechter Wundheilung als auch bei bereits chronischen Wunden!
So können beispielweise Wunden wie Dekubitus oder das diabetische Fußsyndrom erfolgreich behandelt, große Wunden schneller geschlossen und die Bildung des Narbengewebes mittels Lasertherapie positiv beeinflusst werden.

Welche Art der Wundbehandlung Sie als PatientIn benötigen, entscheiden wir gemeinsam bei einem ersten Gesprächstermin.

wund>gesund bietet Ihnen eine Vielzahl an Behandlungsmöglichkeiten, die allesamt das Ziel haben, den optimalen Heilungsprozess zu erreichen und Ihre Mobilität und Lebensqualität wieder herzustellen!

Was kostet wund>gesund?

Jede Wunde ist anders. Daher plant wund>gesund gemeinsam mit Ihnen jeden einzelnen Schritt im Therapieverlauf. Individuelle Wundversorgung mit modern-sten Techniken ist dabei die Grundlage. Da die meisten Krankenkassen die Kosten dieser medizinischen Leistung nicht übernehmen, werden die Preise so kalkuliert, dass eine hochwertige Versorgung leistbar bleibt. Einige Krankenkassen und Versicherungen bieten jedoch Förderungsfonds an.

Soziale Härtefälle

Für Menschen mit einem geringen Einkommen (Einkommen in Höhe des Ausgleichszulagenrichtsatzes) kann ein sogenannter „Sozialtarif“ verrechnet werden.

Mobiler Dienst

Sollte es Ihnen aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich sein, in die Praxis zu kommen, bietet wund>gesund Ihnen selbstverständlich die Möglichkeit eines Hausbesuches an. Besonders bei älteren, bereits immobilen Menschen kann die Wundversorgung in der häuslichen Umgebung sogar zum Heilungsprozess beitragen!

Kontakt

Neue Kontaktanfrage von der Homepage